Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 19.12.2018

Medizinball Übungen

Medizinball Übungen mit einem Medizinball Deiner Wahl können sehr vielseitig gestaltet sein und zeichnen sich durch eine umfassende Körperbelastung aus. Auf Grund dieser Belastung greifen sehr viele Sportler zum Medizinball und integrieren diesen in ihren Übungen. Die Integration des Sportgerätes gestaltet sich dank einfacher Nutzung sehr leicht.

Direkt zum Medizinball Test

Anzeige

Wenn auch Du Gefallen an einem Medizinball gefunden hast dann bist Du eine oder einer der vielen. Denn der Medizinball hat sich in den letzten Jahren stark in der Sportszene integriert. Viele Fitnessstudios nutzen den Ball immerhin regelmäßig. Anwendung findet er gleich neben den Hanteln, denn der Medizinball definiert sich durch sein hohes Gewicht. Übrigens, ein Medizinball kann ein Gewicht von 10 kg aufweisen. Mit diesem Gewicht können effiziente Medizinball Übungen umgesetzt werden.

Medizinball Übungen

Der Medizinball sollte für die Medizinball Übungen zum Körper passen, nicht nur das Gewicht ist entscheidend.

Nun musst Du aber nicht gleich mit einem so hohen Gewicht beginnen, denn der Medizinball ist auch für Nichtsportler geeignet. Das geringste Gewicht pegelt sich bei 2 kg ein. Damit kannst Du als Anfänger Deine Medizinball Übungen beginnen und Dich immer weiter nach oben arbeiten.

Anzeige

Medizinball mit 2 Griffen 10kg

57,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Dezember 2018 1:32
Detailsbei
ansehen

Wenn Du Dich nun fragst, welche sportlichen Erfolge sich mit einem Medizinball erreichen lassen, dann können wir Dir versichern, dass es so einige sind. Der Medizinball definiert bei der Umsetzung der richtigen Übungen Deine Körperkonturen, stärkt die Muskeln und sorgt für ein besseres Körpergefühl.

Vor dem Training mit der Medizinball immer warm machen!

Mit anderen Worten der Medizinball ist für eine gutes Training unbedingt zu nutzen. Diese Erfahrung haben viele Sportler bereits gemacht, sodass auch Du den Medizinball nutzen solltest. Welche Medizinball Übungen für Deinen Trainingsstand sinnvoll sind, möchten wir Dir gerne aufzeigen.

Welche Medizinball Übungen gibt es?

Der Medizinball erlebt aktuell einen neuen Aufschwung, denn durch neue Trainingseinheiten wie beispielsweise Core Training oder Functional Training werden alte Trainingsgeräte wie der Medizinball wieder beliebt.

Die reinen Übungen gestalten sich sehr unterschiedlich und können natürlich auch entsprechend abwechslungsreich gestaltet sein. Einige Übungen haben sich herauskristallisiert. Diese werden häufiger angewendet, denn sie erscheinen effektiver als andere Übungen.

Medizinball Übungen:

  • Oberkörperrotation
  • Drücken
  • Sit-Up
  • Liegestütze
  • Kniebeuge

Viele dieser Übungen werden Dir aus dem Sportunterricht noch bekannt sein. Andere wiederum sind neu. Obwohl es sich um sehr einfache Übungen handelt ist durch die Nutzung des Medizinballs der Schwierigkeitsgrad erhöht. Denn der Körper muss das Gewicht des Sportgerätes mit bewegen.

Im Gegensatz zu anderen handelsüblichen Sportgeräten kannst Du den Trainingseffekt beim Medizinball selber bestimmen. Denn Du suchst das Gewicht aus mit welchem Du trainieren willst. Die Medizinball Übungen gestalten sich dann je nach ausgewähltem Gewicht intensiver.

Welche Medizinball Übungen sind für dich geeignet?

Um herauszufinden welche Übungen für Dich geeignet erscheinen solltest Du Deinen Trainingsstand kennen. Bist du Anfänger? Bist Du fortgeschrittener Sportler oder gut trainiert? Diese Fragen sollen Dir dabei helfen die passenden Medizinball Übungen zu erkennen.

Da die Übungen insbesondere auf die Stärkung der Muskulatur zurückzuführen sind, solltest Du Deinen Trainingsstand und Deine Trainingsziele gesondert aufzeigen. Beginnst Du beispielsweise als Anfänger, dann ist es wichtig nur kleine Ziele zu stecken.

Was ist vor dem Training zu beachten:

  1. Medizinball anhand der Trainingsstände heraussuchen
  2. Ausreichend Platz nutzen
  3. Aufwärmen nicht vergessen
  4. Koordinierte Übungen durchführen

Wir haben Dir bereits weiter oben die verschiedenen Übungen aufgezeigt. Diese lassen sich natürlich erweitern, sodass Du die Übungen immer wieder individuell gestalten kannst. Als Anfänger solltest Du beispielsweise ersteinmal ein Gefühl für den Medizinball und die Übungen bekommen.

Anzeige

Original TRENAS Medizinball aus Leder – 800 Gramm

29,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Dezember 2018 1:32
Detailsbei
ansehen

Ist dieses Gefühl vorhanden, dann kannst Du als Anfänger die vielen leichten Übungen wie „ Drücken“ oder „Oberkörperrotation“ durchführen. Sind Deine Trainingserfolge bereits fortgeschritten, dann lassen sich die Übungen erweitern oder vervollständigen. Beispielsweise kannst Du die Liegestütze mit einer Hand auf dem Ball und mit der anderen Hand auf dem Boden nutzen. Auch die Oberkörperrotation lässt sich ergänzen, in dem Du diese in der Sitzschwebe vornimmst. Auf Grund unserer Ausführungen kannst Du bereits erkennen wie leicht sich die Gestaltung des Trainings aufzeigt.

Medizinball Test anschauen

Tipps und Tricks für Medizinball Übungen

Abschließend noch einige Tipps und Tricks zum Training mit einem Medizinball. Die Medizinball Übungen sind abwechslungsreich und vielseitig.

Sinnvoll können sich diese aber nur gestalten, wenn Du entsprechend auf das Training vorbereitet bist. Schwitzt Du beispielsweise sehr stark, dann ist es sinnvoll einen Medizinball mit Leder-Außenhülle zu nutzen. Denn das leder bildet auch bei Nässe eine rutschfeste Oberfläche. Während Gummi oder Kunststoff in diesem Fall Nachteile aufzeigt.

Demzufolge ist schon beim Kauf auf verschiedene Paramater zu achten. Abgesehen von diesem Tipp, solltest Du natürlich auch daran denken den Trainingsbereich entsprechend rutschsicher zu machen. Lege also eine Matte aus.

Warm Up vor dem Medizinball Training:

  • auf das passende Material achten
  • rutschsichere Unterlage verwenden
  • sich nicht übernehmen

Der letzte Hinweis ist ein gut gemeinter Rat. Grundlegend hört sich ein Gewicht von 2 kg nicht sonderlich schwer an. Doch das kann täuschen. Denn auch ein Gewicht von 2 kg kann unter bestimmten Voraussetzungen entsprechend viel Gewicht bedeuten.

Je kräftiger Du wirst desto mehr Gewicht kannst Du in den Medizinball Übungen umsetzen. Trotzdem empfehlen wir Dir am Anfang mit einem kleinen Gewicht zu beginnen, um den Aufbau der Muskeln zu stärken und Verletzungen zu vermeiden.

Like, teile und kommentiere jetzt unsere Medizinball Seite

Anzeige