Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2019

Medizinball Workout

Bist Du bereit für einen Medizinball und ein Medizinball Workout? Wenn ja, dann hast Du Dich bereits mehrfach mit dem Thema befasst. Solltest Du aktuell noch keine Ahnung haben wovon wir eigentlich sprechen, dann wird es höchste Zeit den Medizinball kennenzulernen. Der Medizinball ist ein beliebtes Sportgerät und genießt bei Sportlern einen hohen Beliebtheitsgrad.

Direkt zum Medizinball Test

Anzeige

Warum solltest Du nun aber zum Medizinball greifen und Dich nicht einfach auf dem Rad abstrampeln. Um eine körperliche Fitness aufzubauen ist es wichtig nicht nur eine Körperregion aufzubauen und zu fördern, sondern die Muskulatur und der Körper müssen einheitlich im Training stehen. Der Medizinball unterstützt das Training umfassend und sorgt für einen guten Muskelaufbau.

Medizinball Workout

Es ist anzuraten vor einen Medizinball Workout sich einen Plan, z.B. am PC zu machen, damit man strukturiert dauerhaft trainiert.

Wir können Dir den Medizinball eigentlich nur empfehlen, denn wie bereits angeführt kann der Medizinball umfassend und vor allem sehr vielseitig eingesetzt werden. Bist Du bereits überzeugt, dann ist der Kauf fast besiegelt. Bevor Du nun aber einen Medizinball erwirbst, solltest Du unseren Ratgeber zum Medizinball genauer lesen. Dort erfährst Du welche Eigenschaften ein Medizinball hat, welche Kaufaspekte zu beachten sind und worauf Du beim Kauf Rücksicht nehmen musst.

Anzeige

Adidas Slam Ball, 5 kg, Schwarz

33,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Juni 2019 1:00
Detailsbei
ansehen

Bevor wir Dir die vielen Workout Maßnahmen aufzeigen wollen wir Dir die Vorteile des Medizinballs näher erklären. Sicherlich hast Du ein Bild vor Augen wenn Du an den Medizinball denkst. Genau so kannst Du Dir den Medizinball vorstellen. Abgesehen von dem klassischen Aussehen, kannst Du den Medizinball mittlerweile auch aus anderen Materialien erwerben. Bei sehr vielen Nutzern ist nachwievor immer noch das Ledermaterial beliebt. Es ist leicht zu pflegen, gibt den perfekten Retro-Look und ist zudem sehr hautfreundlich.

Vor dem Training mit der Medizinball immer warm machen!

Abgesehen von den Eigenschaften die der Medizinball selber mit bringt kann er auch im sportlichen Bereich mit sehr vielen Eigenschaften überzeugen. Die Trainingseinheiten lassen sich sehr einfach nutzen. Gerade wenn Du zu Hause Sport machen willst, kommt der Medizinball wie gelegen.

Welchen Medizinball Workout gibt es?

Das der Medizinball für Dich geeignet erscheinen kann ist für Dich sicherlich nicht mehr sonderlich neu, denn der Medizinball liegt voll im Trend. Nun reicht es natürlich nicht aus, sich den Medizinball nur anzusehen.

Damit Du effizient in das Training starten kannst, möchten wir Dir die passenden Workout Übungen aufzeigen. Achte aber darauf, dass Du als Anfänger unbedingt langsam mit den Übungen beginnen solltest.

Medizinball Workout: die besten Übungen

  • Cros-push-up
  • Sit-Up
  • Rolling Bridgt
  • Liegender Rumpf Lift
  • Tilting Legs

Diese 5 grundlegenden Übungen des Medizinball Workout beziehen sich natürlich immer auf die Einbindung des Medizinballs. Er dient bei allen Übungen als Hilfsmittel. Gestärkt werden bei allen diesen Übungen die gesamten Körpermakulaturen. Von den Armen bis hin zum Rücken beanspruchst Du die einzelnen Muskeln.

Wenn Du diese Übungen zusammenziehst und in einer Trainingseinheit verbindest, dann hast Du das perfekte Medizinball Workout. Als Anfänger empfehlen wir Dir nur einen kleinen Teil der Übungen zu nutzen. Die Tilting Legs Übung wird im Sitze durchgeführt. Dabei legst Du den Medizinball zwischen die Knie und streckst diese in der Schwebe immer wieder aus. Die Übung Cros-push-up hingegen ist etwas anstrengender. Stütze die Arme auf dem Medizinball ab und strecke den Körper in die Waagerechte. Nun den Körper immer wieder von unten nach oben stemmen.

Wann ist ein Medizinball Workout sinnvoll?

Die Workout Übungen haben wir Dir bereits aufgezeigt. Doch wann solltest Du ein Medizinball Workout nutzen? Ist es immer sinnvoll? Aber natürlich ist das Training mit einem Medizinball im er sinnvoll. Die Körpermuskulatur wird umfassend gestärkt und trainiert. Zusätzlich bekommst Du eine bessere Ausdauer.

Bevor Du mit dem Medizinball Workout beginnen kannst, solltest Du Dir unbedingt vor Augen führen welche Ziele Du Dir mit dem Training setzt und welche Trainingsziele das Medizinball Workout Dir bietet.

Medizinball Workout – Trainingsziele:

  1. Muskelaufbau/ Muskelkraftstärkung
  2. Ausbau der Kondition
  3. Steigerung der Koordination
  4. Stärkung des Herz-Kreislaufsystems

Um ein effizientes Trainingsziel zu erreichen ist es wichtig nicht nur eine Übung durchzuführen, sondern ein komplettes Workout. Dieses Workout kann aus den hier benannten Merkmalen und Übungen bestehen.

Anzeige

AmazonBasics Medizinball / Gewichtsball, 3 kg

17,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Juni 2019 1:00
Detailsbei
ansehen

Bist Du ein absoluter Anfänger, dann sollte das Medizinball Workout mit einem leichteren Medizinball genutzt werden. Des Weiteren solltest Du unbedingt daran denken die Übungen langsam durchzuführen. Achte zusätzlich darauf die Übungen nur mit wenigen Einheiten zu starten.

Medizinball Test anschauen

Worauf solltest du beim Medizinball Workout achten?

Bist Du entschlossen das Workout zu nutzen, um Deinen Körper besser in Form zu bringen? Dann solltest Du einiges berücksichtigen.

Als Anfänger solltest Du dabei unbedingt darauf achten Dich langsam an die Übungen zu gewöhnen. Beginne die Übungen langsam und überanstrenge Dich nicht.

Vor dem Workout ist unbedingt ein Aufwärmtraining zu starten. Ohne ein entsprechendes Training zum Aufwärmen kann es zu Verletzungen kommen.

Warm Up vor dem Training:

  • Dehnübungen
  • Kurzer Sprint
  • Gymnastikübungen

Für Deine ersten Medizinball Übungen solltest Du einen leichteren Medizinball nutzen. Verwende deswegen unbedingt einen Medizinball mit maximal 5 kg. Erscheint Dir dieser zu schwer, dann nutze einen Medizinball mit maximal 2kg.

Bist Du schon ein echter Profi, dann kann der Medizinball natürlich auch etwas schwerer sein. Beachte beim Training immer, dass Du einen festen Stand hast. Eine Unterlage in Form einer Matte kann weiterhelfen. Außerdem solltest Du an die richtige Sportkleidung denken. Ist das alles vorhanden, kannst Du mit dem Medizinball Workout ganz schnell beginnen.

Like, teile und kommentiere jetzt unsere Medizinball Seite

Anzeige